Wie verläuft eine Kinesiologie-Sitzung?         

Die Eingangshaltung für eine Kinesiologie-Sitzung ist: "Was hilft dem Menschen im Moment am Besten um dauerhaft gesünder, vitaler und harmonischer zu werden?"

 

Grundsätzlich geht die Kinesiologie von der Annahme aus, dass die "Körperintelligenz" sehr genau weiß, was Körper, Seele und Geist weiterhilft und gut tut. 

 

Nach einem Eingangsgespräch wird der Körper zunächst in eine Energie-Balance gebracht.

 

Anschließend wird in einem Dialog mit dem Körper der Klientin/ des Klienten (Muskeltest) herausgefunden, an welchem Thema und in welcher Reihenfolge gearbeitet werden darf. Stressfaktoren und sogenannte Blockaden werden identifiziert und mit Hilfe von Energiekorrekturverfahren aufgelöst.

 

Ist das Energie-System gesättigt, zeigt dies der Muskeltest ebenfalls an und die Sitzung kann beendet werden. Am Ende einer jeden Sitzung wird ausgetestet, ob es sinnvoll wäre, zur Integration der Energiekorrekuren zusätzliche Übungen zu Hause durchzuführen.